Darmsanierung

Wann ist eine Darmsanierung sinnvoll?

  • Candida-Belastung (Feststellung durch Mikrobiom-Analyse, siehe Laboranalysen)
  • Dysbiose (Fehlbesiedelung im Darm, siehe Laboranalysen)
  • chron. Magen-Darm-Schmerzen
  • chron. Durchfällen/Obstipation
  • chron. Infektanfälligkeit
  • chron. Müdigkeit
  • Übergewicht
  • zur regelmäßigen Gesundheitsvorsorge

 

Was passiert bei einer Darmsanierung?

Dabei wird eine geschädigte, entzündete Darmwand mit Naturheilmitteln regeneriert und "gute" Darmbakterien werden vermehrt angesiedelt. Eine anschließende schonende, innere Reinigung des Verdauungstraktes und die Aktivierung der Ausscheidungsorgane führt zu einem noch besseren Wohlbefinden und mehr Vitalität.

Wofür soll ich eine Darmsanierung machen?

  • Mehr Energie und Vitalität
  • Gutes Bauchgefühl
  • Steigerung der mentalen Stabilität
  • Bessere Nährstoffversorgung und Entgiftung
  • Intakte Immunbarriere